Die Metzgerei

Vom Hof auf den Teller

Was wir auf unserem Hof in Kirchlindach hegen und pflegen, landet in der Theke im Breitsch. Dieser ganzheitliche Gedanken macht unser Konzept aus: Wir kennen jedes einzelne unserer Tiere, kennen die Geschichte hinter jedem Stück Fleisch. Aus Respekt vor Tier und Natur versuchen wir möglichst viel vom Tier zu verwerten. Nose-to-tail ist für uns mehr als ein Modebegriff.

 

Metzg der Herzen

Wir beherrschen das Metzgerhandwerk - authentische und handgefertigte Produkte sind dabei zentral, natürliche Zutaten und hauseigene Rezepturen selbstverständlich. In unserem Lokal beim Breitschplatz bieten wir verschiedenste verarbeitete Produkte und eine breite Palette an Frischfleisch an. Wir gehen gerne auf Kundenwünsche ein und bieten auch sogenannte Second Cuts an, wenig bekannte, aber abwechslungsreiche und geschmacksintensive Stücke, die der Metzger früher für sich behalten hat.

 

 


Lass uns abhängen

Auf alten Pfannen lernt man kochen; Unser Rindfleisch reift 4 Wochen am Knochen, bevor es in die Theke kommt. Die Reifung bezeichnet die mikrobiellen und chemischen Prozesse, die sich in der Zeit von der Schlachtung des Tieres bis zur Zubereitung des Fleisches abspielen. Eine wichtige Etappe, wenn es um den Geshcmack und die Qualität des Fleisches geht.

 

Alles zu seiner Zeit

Wir lassen das Fleisch entweder offen und trocken mit Sauerstoff (Dry Age) oder ohne Sauerstoff (Wet Age) reifen. Jedes Fleisch verlangt nach einem einzigen Prozess; dieser kann wenige Tage Dauer, wie beim Poulet, oder bis zu zwölf Wochen, wie bei einzelnen Stücken der Kuh. Es ist für uns zentral, jedem Stück Fleisch dies Zeit zu geben, die es braucht. 

 

 


Von Kopf bis Schwanz

Durch die Verarbeitung ganzer Tiere können wir sämtliche Zuschnitte anbieten und auf unterschiedliche Kundenwünsche eingehen. Neben hausgemachten Charcuterie- und Wurstwaren bieten wir die bewährten Zuschnitte, aber auch sogenannte Second Cuts; das sind wenig bekannte, aber abwechslungsreiche und geschmacksintensive Zuschnitte. 

 

 


Natürliche Schönheit

Wir stehen auf Natürlichkeit, deshalb gelangt der Grossteil des Fleisches unverarbeitet in die Theke, authentisch und ehrlich inszeniert. Und der Rest? Den verarbeiten wir hier im Breitsch nach altbewährten Methoden, kombiniert mit frischen Rezepturen und mit interessanten Gewürzen. Durch das Salzen und das Räuchern bleibt das Fleisch länger haltbar.

 

 

 

 

 

 

 


Wir möchten dir was auf den Weg geben

Wir sind für dich da: Mittags versorgen wir dich mit frischen Takeaway-Menüs, von uns gekocht,  alles selber zubereitet und natürlich mit Fleisch aus eigener Produktion.

 

Unsere aktuellen Menüs:

 

Dienstag: Salat mit Roastbeef

Mittwoch: Hotdog

Donnerstag: Currywurst mit/ohne Pommes

Freitag:  Burger mit/ohne Pommes